Mustang Hilfsprojekt

Der Verein IG MUSTANG e.V. setzt sich mit dem Mustang Hilfsprojekt aktiv für die Mustangs in den Auffangstationen ein.

Seit Jahren ist das Überleben der Mustangherden in den USA bedroht, denn aufgrund von Überpopulationen und politischen Zwängen wird intensiv über die Verwaltung der Wildherden diskutiert. Seit Jahren legt man den Schwerpunkt auf Round Ups, um die Herdengrößen einzudämmen. Heute überlegt man sogar einen Großteil der Mustangs zu töten, um den Bestand zu regulieren.

Zum heutigen Zeitpunkt leben ca. 46.000 Mustangs in Auffangstationen und warten auf eine Adoption. Im letzten Jahr wurden nur knapp 5000 Pferde vermittelt. Weit über 10.000 Pferde werden jährlich eingefangen.

Durch das Mustang Hilfsprojekt unterstützt der Verein die Mustangs aus den Auffangstationen.

 

Einzel ausgewählte Pferde werden zu registrierten Trainern geschickt, um sie dort an den Menschen zu gewöhnen, zu füttern und zu trainieren.

Der Verein unterstützt die registrierten Trainer finanziell mit 500 Euro/pro Pferd. Dieser Betrag langt, um das Pferd die erste Zeit zu versorgen, bis ein Zuhause gefunden wird.

 

Heute schon weiß man, dass Mustangs deutlich schneller in Privathand vermittelt werden, wenn sie bereits an den Menschen gewöhnt sind. Nicht jeder hat die Möglichkeit ein wildes Pferd aufzunehmen oder gar zu trainieren. Eine echt Chance für die Mustangs!

 

Wir hoffen auf diesem Weg Mustangs aus den Auffangstationen schneller vermitteln zu können.

Helfen Sie mit, den Mustangs aus der Auffangstation eine Chance zu geben und werden Sie Mitglied im gemeinnützigen Verein IG MUSTANG e.V.

Die Fohlen auf den Fotos erhalten durch den Verein eine Perspektive, sind bald auf dem Weg zur Trainerin und suchen jetzt ein Zuhause.

Bei Interesse senden wir gerne weitere Informationen zum Fohlen, dem Kaufpreis und zum Import zu.

 

Unsere Sponsoren